☆ Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 18 Uhr☆ 0 57 32 / 98 17 60☆ Kostenloser Versand ab 100,00 €

Taufgeschenke für die Paten, Omas und Opas...

Christen feiern mit der Taufe die Aufnahme eines Kindes oder eines Erwachsenen in ihre Glaubensgemeinschaft. Die Taufe ist in allen christlichen Konfessionen ein bedeutender Ritus. Bei der Vorbereitung einer Taufe spielen die Auswahl der Taufpaten, die Organisation von Taufkerze und Taufspruch eine wichtige Rolle. Zur Feier der Taufe laden die Eltern des Täuflings neben den Taufpaten auch die nahen Verwandten und Freunde ein. Die Frage nach den passenden Taufgeschenken bewegt viele der Gäste schon lange vor dem Fest. Taufpaten schenken dem Kind in Voraussicht gerne eine erste Kinderbibel, das Bildnis eines Schutzengels oder ein Taufkreuz mit einem Taufspruch. Natürlich eignen sich ebenso nicht-religiöse Präsente wie Spielzeug, Malkreide und Kleidung als Taufgeschenk.

Ein Sternenname als Taufgeschenk

Ein besonders originelles Geschenk zur Taufe bieten seit einiger Zeit spezialisierte Firmen an: Gleichsam mit dem neuen Christen wird ein bis dahin noch namenloser Stern mit dem Namen des Täuflings getauft. Die Sternentaufe wird durch ein Zertifikat und den Eintrag in einem Register bestätigt. Manche Paten pflanzen einen Baum und schenken diesen ihrem Patenkind. Da der frisch getaufte Christ meist noch im Säuglingsalter ist, beschenken die Taufgäste auch gerne die Eltern. Die Mutter freut sich sicherlich über eine elegante Filzhandtasche oder eine schöne Zimmerpflanze. Überraschen Sie Ihre Familie doch einmal mit einem Fotoalbum von der ganzen Familie, einem Buch für seine Krimisammlung oder einem hochwertigen Notizbuch für seinen Job. Ein traditionelles Geschenk zur Taufe ist ein Taufalben, an dem der Täufling nach Jahren noch viel Freude hat.

Infos zum biblischen Hintergrund der Taufe:

Die Essener waren eine jüdische Gemeinde, die sich auf das Kommen des Messias vorbereitete. Zu dieser Gemeinschaft gehörte auch Johannes der Täufer. Er zelebrierte mit seinen Glaubensbrüdern und –schwestern eine Bußtaufe zur rituellen Reinwaschung. Mit dieser Taufe bereitete sich die Gemeinde auf das Kommen des Messias vor. Laut den Texten der Bibel kam auch Jesus zu Johannes, um sich taufen zu lassen.