Selbstgemalte Kunstwerke – außergewöhnliche Babyalben mit einzigartigen Bildern

Erstellt am 17. Februar 2016
Quelle: goldbuch.de/blog

Quelle: goldbuch.de/blog

Es gibt viele Dinge, die Kleinkinder mit einer besonderen Leidenschaft machen: Das Malen und Zeichnen gehört definitiv dazu und die herrlichen Kunstwerke des jüngsten Familienzuwachses werden mit besonderer Liebe und Sorgfalt aufbewahrt. Dabei lassen sich aus diesen ersten künstlerischen Gehversuchen des Filius oder der Filia unglaubliche Babyalben mit einem besonderen Mehrwert gestalten. Die aufregenden, selbst gekritzelten Kunstwerke lassen sich perfekt zu den Bildern im Album kombinieren.

Quelle: goldbuch.de/blog

Quelle: goldbuch.de/blog

Die Vorgehensweise…

Um dem Nachwuchs ein gefühlvolles, schönes Denkmal zu setzen, eignen sich Malbilder besonders. Sie bieten eine ausgezeichnete Gelegenheit, um ein Babyalbum zu vervollständigen. Dazu wird im ersten Schritt weißer Malkarton besorgt, der im Idealfall genau so groß ist, wie eine Seite in dem Babyalbum, das gestaltet werden soll. Und natürlich sollten sich ausreichend bunte Malutensilien in Form von Wachsmalstiften, Kreiden oder Buntstiften im Bastelkorb befinden. Wann immer sich die Gelegenheit bietet, darf der Nachwuchs sich auf dem Pappkarton austoben und seiner Kreativität Ausdruck verleihen. Dabei ist es immer eine Überraschung für die Eltern, welches Kunstwerk entsteht. Die vom Nachwuchs erstellten Bilder bieten einen wundervollen Hintergrund für wertvolle Fotos aus allen Jahren der Kindheit.

Quelle: goldbuch.de/blog

Den Dingen einen Namen geben

Auch wenn für Erwachsene der Gegenstand bestimmter Zeichnungen nicht gleich zu erkennen ist, wissen die Kleinen meist ganz genau, was sie zu Papier gebracht haben. Wer sich also vom Sohn oder der Tochter erklären lässt, was er oder sie gerade gemalt hat, kann diese wertvollen Informationen mit einem kleinen Notizzettel am Rand der Zeichnung anbringen. Manche Bilder lassen sich auch hervorragend als Rahmen für das Foto, mit welchem die Zeichnung vervollständigt werden soll, verwenden. Mit einem Kleberoller oder Fotokleber lassen sich die Kunstwerke samt Fotografien in das Babyalbum einkleben. Eine Alternative wäre, den Nachwuchs ins das Album malen zu lassen. Oder die Eltern leisten, sofern sie denn künstlerisch begabt sind, einen eigenen Malbeitrag zum Kunstwerk des Nachwuchses.

Quelle: goldbuch.de/blog

Quelle des Gestaltungstipps: goldbuch.de/blog

Weitere Beiträge, die vielleicht interessant sind: