instagram
Allgemein / Technikwissen / Tipps & Tricks / Tolle Momente für die Ewigkeit

iPhone-Fotografie, Instagram und Co – smart durch die Fotografie

instagram + iphone
© www.instagram.com

Die Fotografie via Handy ist längst schon zu einem eigenen Markt geworden, das haben die Hersteller schon früh erkannt. Die Smartphone-Fotografie ist in einigen Revolutionen nicht selten schon zu einer Art dokumentarischen Waffe geworden und Youtube profitiert ebenso von selbstgedrehten Videos mit dem Mobilfunkgerät. Am allermeisten jedoch sind es soziale Netzwerke oder Foto-Communities, die von diesem Phänomen profitieren. Das einstige Wunder-Start-up Instagram zum Beispiel ermöglicht die Gestaltung toller Fotos mit dem iPhone und offeriert die Möglichkeit, diese auch sofort zu den Partner-Netzwerken wie Facebook, Foursquare, Twitter oder Blogs wie Tmblr zu versenden, sodass Freunde immer auf dem neuesten visuellen Stand bleiben können. Nicht nur die Frequenz wird somit gesteigert, sondern auch die visuellen Möglichkeiten solcher Programme verzücken die User ungemein. Selbst ungeübte Laienfotografen bekommen so tolle und effektreiche Bilder hin. Instagram und Co machen es möglich.

Instgram, Hipstamatic, Snapseed und Co – Verhelfen Laien zu Professionalität

Mittlerweile gibt es sogar Bücher, die sich speziell mit der iPhone-Fotografie beschäftigen. Kritiker sehen darin ein Zerwürfnis mit der digitalen oder analogen Fotografie mit teuren Kameras wie den Spiegelreflex-Serien und sehen sogar den Beruf des Fotografen dadurch gefährdet, da heutzutage wirklich jeder super schöne Bilder mit teils kostenlosen Programmen schießen kann. Das Smartphone als Kamera-Ersatz ist schwer im Kommen. Ganze Reportagen werden mit iPhones gemacht, Künstler entdecken die verschiedenen Stile für sich und man lernt die Mobilität, die sich dadurch ergibt, sehr zu schätzen. Fernab kiloschwerer Kameraausrüstung birgt die Smartphone-Fotografie durchaus gute Argumente zur Nutzung neuer Möglichkeiten in der Fotografie. Teils kostenlose Software wie Instagram mit zum Teil 30 Millionen Usern, Hipstamatic und Snapseed ermöglichen dem Nutzer ungeahnte Möglichkeiten. Egal ob Hipstamatics Retro-Foto-, Snapseeds Bildbearbeitungs-, oder Panorama-Apps wie AutoStitch – dem Nutzer sind in Sachen Software allerhand Möglichkeiten gegeben. Auch für das iPad gibt es diese Software. Der weniger handliche, dafür aber benutzerfreundliche Tablet-PC aus dem Hause Apple kann diese Programme ebenso nutzen und bietet darüber hinaus ein größeres Display.

Immense Möglichkeiten der App-Nutzung im Apple-Store

Der App-Store von Apple bietet in der Kategorie Foto-Video tausende Apps für interessierte Nutzer an. Wer heutzutage zu den Hipstern gehören möchte, der nutzt in jedem Fall Instagram oder Hipstamatic, die oft mit dem Retro-Stil der 60er oder 70er Jahre fotografieren. Es scheint so als hätte die digitale Fotografie mit der Smartphone-Fotografie einen neuen Trend, der darüber hinaus vielen tausend Menschen offen steht. Durch die schnelle Teilbarkeit mit Freunden ist diese Art Fotografie äußerst ernst zu nehmen und man sollte ihr deshalb auch die nötige Beachtung schenken. Durch die Smartphone-Fotografie wurde der Markt quasi liberalisiert und mit teils kostenloser Software sogar drastisch vergünstigt. Es gibt zahlreiche Apps für jeden Geschmack und jede Foto-Idee. Alles was man dazu tun muss, ist sich im Internet umzusehen und die jeweils für sich passende App aus tausenden Möglichkeiten auswählen, raus gehen und los knipsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.