Technikwissen / Tipps & Tricks

Fotos sichern: Als Fotobuch, auf Festplatte, CD oder online?

Um seine liebsten Erinnerungen als Foto festzuhalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Fotos zu sichern. Neben den klassischen Methoden wie zum Beispiel der Sicherung von Fotos auf CD oder der Festplatte auf dem PC wird das digital erstellte Fotobuch immer beliebter. Auch Online-Speicher wie Dropbox oder Cloud-Dienste bieten eine Sicherungs-Alternative. Aber welche Vorteile und Nachteile bietet jede dieser Sicherungs-Methoden für Fotos?

Immer noch die „sicherste Alternative“: Ein Fotobuch oder ein Fotoalbum

Fotos sichern auf der Festplatte / dem PC

Der einfachste Weg, seine Bilder nach den Fotografieren zu sichern, ist das Speichern auf dem PC. Allerdings gehen gerade bei dieser Variante viele Fotos einfach verloren. Das Problem an den Festplatten ist, dass sie relativ anfällig für Fehler sind. Immer wieder kann es zu Abstürzen des Computer-Systems kommen, wenn beispielsweise fehlerhafte Programme gestartet werden. Durch solche Abstürze kann es dazu kommen, dass das Betriebssystem des Computers sich gar nicht mehr starten lässt und neu installiert werden muss, wobei normalerweise die Festplatte zu formatieren ist. Das heißt, dass alle Daten, also auch die gespeicherten Bilder, gelöscht werden, bevor das neue System aufgespielt wird.

Ein weiteres Problem der Festplatten ist ihre kurze Lebensdauer. Eine normale Festplatte hält für gewöhnlich zwischen fünf und zehn Jahre – je nachdem, wie intensiv der Computer benutzt und die Festplatte dadurch beansprucht wird. Über kurz oder lang fallen die Festplatten allerdings einfach aus und die vermeintlich sicheren Bilder gehen unwiderruflich verloren.

Fotos auf CD oder DVD brennen:

Auch das Speichern von Fotos auf CD oder DVDs ist riskant. Zum einen kann es beim Brennen selbst zu Fehlern kommen, wodurch der Rohling unbrauchbar wird (sodass man mehrere CD- oder DVD-Rohlinge verbrauchen muss, um seine Bilder zu speichern). Zum anderen haben auch CDs nur eine begrenzte Haltbarkeit. In der Regel ist davon auszugehen, dass die Datenträger nach ca. 10 Jahren unlesbar werden. Mit bloßem Auge sehen sie dann zwar noch gut aus, aber wenn man die CDs dann ins Computer-Laufwerk einlegt, können sie nicht mehr ausgelesen werden. Im schlimmsten Fall können sie den Computer und das Laufwerk beschädigen. Vereinzelt lassen sich abgelaufene CDs und DVDs in Datenlaboren zwar noch mal retten, dies ist aber sehr teuer und es besteht keine Garantie, dass die Bilder wiederhergestellt werden können.

Echtes Fotobuch oder Fotoalbum zum Sichern der Fotos

Mit einem echten Fotobuch oder Klebe-Fotoalbum hat man seine Bilder immer bei sich und kann sie ohne technische Hilfsmittel anschauen und transportieren. Durch eine hochwertige Verarbeitung der Fotobücher bleiben die Bilder lange erhalten und verlieren auch nach vielen Jahren nicht an Farbqualität. Außerdem eignen sich die Fotobücher ideal als Geschenkidee für jeden Anlass und lassen sich individuell gestalten. Viele Anbieter haben hierzu Online Tools, mit denen man Fotobücher gestalten und bestellen kann.

Wer es lieber klassisch mag und gerne zeichnet oder Fotos manuell zurechtschneidet, für den bietet auch ein klassisches Fotoalbum zum Einkleben der Fotos eine Alternative zum Fotobuc,h wo man all diese Verzierungen nur online am PC erledigen kann.

Fotos online sichern

Online Festplatten wie Dropbox oder verschiedene Cloud-Speicher bieten oft einige Gigabyte an Speicher für Fotos und andere Dateien an. Allerdings besteht hier die Gefahr, dass andere Zugriff auf den Account erhalten und die Fotos somit von anderen Personen eingesehen werden können. Auch haben manche Anbieter Scanner integriert, um bedenkliche Accounts und Fotos auszusortieren. Ein freizügiges Foto seiner Frau am Strand kann da schon mal Probleme bereiten. So oder so sollte man Fotos nie nur online sichern, sondern immer eine alternative Sicherungsmethode zur Hand haben – am besten etwas Handfestes wie ein Fotobuch oder ein Fotoalbum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.