Die Szene wiederspiegeln

Erstellt am 26. Februar 2020

Heute zeige ich Euch ein Layout, welches die Szene auf dem Foto gekonnt wiederspielt. Hauptakteur neben dem Mädchen sind die Seifenblasen. Diese Form machen wir uns zunutze um einen Bogen vom Motiv zum Layout zu spannen.

Die Szene etwas zurücknehmen

Obwohl das kleine Mädchen die ganze Aufmerksamkeit beim Betrachten dieser Seite verdient, darf der Fokus hier ruhig einmal auf dem Layout liegen. Die bunten Kreise spiegeln die Form der Seifenblasen wieder und schaffen einen übergangslosen Effekt zwischen dem Inhalt der Szene und dem Hintergrund.

Was Du bei der Vorbereitung beachten solltest…

Manchmal wirkt eine hübsch gestaltete Seite im Fotoalbum einfach nicht „rund“ weil die Farben zwischen dem Foto und dem Hintergrundpapier nicht harmonisieren. Ein Bild in zarten Pastellfarben wirkt auf einem Hintergrund mit kräftigen Farbtönen oftmals deplatziert. Hier sollte sich der Hintergrund etwas zurück nehmen.

Ein Bild mit kräftigen Farben hingegen, braucht eher einen schlichten Hintergrund um nicht „verschluckt“ zu werden. Dabei kannst Du trotzdem Motivpapiere verwenden, wenn Du diese mit unifarbenen Hintergrundfarben ausgleichst.

Bestenfalls legst Du die eine Auswahl zurecht und schaust, welchen Farben und Motive zusammenpassen ohne etwas von der Szene im Foto zu nehmen.

Nun beginnt der spannende Teil des layoutens…

Schritt 1:
Lege grob die Seitenaufteilung fest und entscheide Dich für die Anzahl der Fotos.
Nachdem Du diese auf der Seite locker aufgelegt hast, kannst Du die Formen der Hintergrundpapiere festlegen.

Bei diesem Beispiel habe ich mich für Kreise und Rechtecke entschieden. Damit bilde ich einen starken Kontrast, um die Kreisform, welche auch bei den Seifenblasen zu sehen ist, aufzulockern. Besonders effektvoll rücken Streifen in den Vordergrund, wenn man an den Enden ein Dreieck herausschneidet.

Jetzt werden alle Einzelteile zur Szene verbunden

Schritt 2:
Wenn Dir die grobe Einteilung gefällt, dann kannst Du beginnen, die Einzelteile festzukleben
.


Begonnen habe ich, die senkrechten Streifen im rechten Winkel hinter dem breiten Streifen im unteren Drittel zu fixieren. Darauf aufgebaut werden die waagerechten Streifen in Mint, die Quadrate für die Buchstaben, der große Kreis und das Foto. Um jetzt die Form der Seifenblasen in den Fokus zu holen, stanze mit Motivlochern verschieden große Kreise aus und klebe diese rund um das Foto verteilt auf. Einen Kreis kannst Du auch nutzen um beispielsweise das Datum zu hinterlegen.

Dir gefällt unser Blog? Dann abonniere doch unsere Facebookseite und verpasse keine Beiträge mehr!