Ein Andenken für die Trauzeugen gestalten

Erstellt am 25. April 2016
Quelle: goldbuch.de/blog

Quelle: goldbuch.de/blog

Nicht nur für das Brautpaar stellt die Feier der Hochzeit einen ganz besonderen Moment dar. Auch den Trauzeugen wird der Tag noch lange in Erinnerung bleiben. Damit die schönsten Augenblicke der Feier auch Jahre später noch präsent sind, bietet es sich an, kleine Fotoalben für die Trauzeugen zu gestalten. Angefangen beim Junggesellen- bzw. Junggesellinnenabschied bis hin zur eigentlichen Feier: Eine solche Erinnerung findet garantiert Anklang und überzeugt durch Kreativität und Einzigartigkeit.

Ideen rund um die Gestaltung

Ein Fotoalbum für die Trauzeugen sollte genau wie das Hochzeitsalbum in edlem, romantischem Design gestaltet werden. Hier bieten sich zahlreiche einfache Mittel an, die aus dem Album im Handumdrehen einen liebevoll gestalteten Hingucker zaubern.

Quelle: goldbuch.de/blog

Quelle: goldbuch.de/blog

Einfache Tortenspitze ergänzt die Albenseiten ideal und setzt die Fotos auf stilvolle Art und Weise in Szene. Ob kleine, runde Tortenspitze, die als Ganzes oder halbiert im Album eingeklebt wird, oder Borte, die an den Ecken der eingeklebten Fotos gekonnt Akzente setzt: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Quelle: goldbuch.de/blog

Quelle: goldbuch.de/blog

Stempel für zusätzliche Akzente

Kleiner Tipp: Ein Stempeldruck wie beispielsweise „JA“, die Initialen des Brautpaars oder das Datum der Eheschließung stellt eine ideale Ergänzung dar und harmoniert perfekt mit der eingeklebten Spitze. Einfach den Stempel auf oder neben der Tortenspitze aufbringen, fertig. Für eine Erinnerung mit ganz persönlichem Charakter.

Quelle: goldbuch.de/blog

Quelle: goldbuch.de/blog

Quelle des Gestaltungstipps: goldbuch.de/blog

Weitere Beiträge, die vielleicht interessant sind: